Merkmalsbündelungen in eCl@ss BASIC

eCl@ss Klassen mit vielen Merkmalen haben in der BASIC Bereitstellung ein Problem: Sie stehen nur als lange Liste zur Verfügung. Eine Bündelung von Merkmalen entsprechend ihrem Kontext (Sachmerkmalleiste), bietet hier einen Vorteil. Der eCl@ss Standard enthält mit dem Element „Block“ bereits eine technische Möglichkeit der Abbildung, die übergreifend eingesetzt werden kann. Im Rahmen des Release 11.0 wurden die Basismerkmale entsprechend der Aspekte entsprechend behandelt. Auch wird basierend auf ADVANCED Zuordnungen bereits jetzt in Teilbereichen der Blockname ausgegeben. Entsprechend One-eCl@ss ist dieses Vorgehen natürlich generell kompatibel mit der ADVANCED Bereitstellung.

Im Sachgebiet 35 „Halbzeuge, Halbfabrikate“ im Bereich der Metalle wurde diese Möglichkeit zum Release 11.0 intensiv genutzt, sozusagen als Proof of Concept. Mit dem Ergebnis, dass über die BASIC Bereitstellung der Name des Blockes sprachspezifisch mit zur Verfügung gestellt wird.

„Uns war es wichtig, gerade bei größeren Mengen von Merkmalen diese strukturiert bereitzustellen. Diese neue Eigenschaft wurde im Rahmen der Fachgruppenarbeit als wichtiges Hilfsmittel angesehen. Wird eCl@ss beispielsweise für eine Produktbeschreibung in einem Online Katalog verwendet, so wird nun nicht mehr nur eine lange Liste von Merkmalen ausgegeben, sondern mehrere Blöcke mit themenspezifisch zusammengefassten Merkmalen“, sagt Frank Scherenschlich, Fachgruppenleiter des Sachgebietes 35 und Geschäftsführer der Class.Ing.

Weitere Informationen erhalten Sie von frank.scherenschlich@classing.de.