Warengruppensysteme / Klassifikationen ohne Merkmale gehören der Vergangenheit an. Im Rahmen der Digitalisierung werden detaillierte und einheitliche Artikeldaten benötigt, die sich nicht nur auf die Einordnung der Artikel beziehen. Vielmehr ist auch eine einheitliche und standardisierte merkmalsbasierte Beschreibung gefordert, die im elektronischen Datenaustausch verwendet wird.

Für diesem Zweck eignen sich Klassifikationen mit beschreibenden Merkmalen wie beispielsweise eCl@ss. Hier werden abhängig von der Klassifikation beschreibende Merkmale definiert, mit denen die Artikel dann weiter spezifiziert werden können. Die Verwendung von Werteliste und auch eindeutigen Einheitensystem sind selbstverständlich ebenfalls Bestandteil.

Neben der standardisierten Beschreibung von Artikeln bieten merkmalsbasierte Klassifikationen weitere Vorteile:

  • Nutzung im Rahmen einer parametrischen Suche (Facettensuche)
  • Einheitliche Bildung von beschreibenden Texten auch in Verbindung mit Abkürzungen
  • Basis für das Finden von Daten-Dubletten

Class.Ing unterstützt die Verwendung von Merkmalen auf verschiedenen Ebenen. Es stehen unterschiedliche praxiserprobte Vorgehensweisen zur Verfügung, die einen erheblichen Mehrwert für Unternehmen bieten. Klassifikation und Merkmale werden in der eigenen Software Class.Room unterstützt und bilden eine Basis für vielfältige Mehrwerte. Auch ist das Mapping zwischen klassifizierten und merkmalsbeschriebenen Artikeln in unterschiedlichen Klassifikationen möglich.

Gern stellen wir Ihnen unsere Lösungsansätze vor und erörtern gemeinsam Ihre Fragestellungen. Als Ergebnis erarbeiten wir mit Ihnen bei Interesse ein Grobkonzept für Ihr Unternehmen, welches den Einsatz unserer Systeme und Leistungen beinhaltet.